Leitfaden für das Arztgespräch: Habe ich Acne inversa?

Es ist wichtig, dass Acne inversa (Akne inversa) frühzeitig erkannt wird, damit eine bestmögliche Behandlung eingeleitet werden kann und so positiv auf den Verlauf der Erkrankung eingewirkt wird. Wenn Sie den Verdacht haben, Ihre Beschwerden könnten durch Acne inversa verursacht sein, wenden Sie sich bitte möglichst schnell an einen Hautarzt. Die Beschwerden der Acne inversa können mit anderen Erkrankungen verwechselt werden. Wenn Sie sich gut auf das Arztgespräch vorbereiten, kann das bei der Diagnosestellung helfen.

Als Vorbereitung auf Ihren Arzttermin haben wir einige Fragen zusammengestellt. Die Antworten ergeben einen Leitfaden, der als Orientierung für das Gespräch mit Ihrem Arzt dienen kann. Am besten drucken Sie den Leitfaden aus und nehmen ihn mit zum Arzt. Ihre Antworten werden NICHT auf dieser Website gespeichert und sind nur für Ihre persönliche Verwendung bestimmt.

Der Fragebogen wurde zusammen mit Prof. Dr. med. Gregor Jemec, Experte für Acne inversa und Mitglied des Beratungskomitees dieser Internetseite, erstellt.

Schließen

Weisen meine Symptome auf Acne inversa hin?

  • Teil 1
  • Teil 2
Leitfaden für das Arztgespräch – Ihre Antworten

Der Fragebogen wurde zusammen mit Prof. Dr. med. Gregor Jemec, Experte für Acne inversa und Mitglied des Beratungskomitees dieser Internetseite, erstellt. Er soll dabei helfen, mögliche Beschwerden, die durch eine Acne inversa verursacht sein können, zu erkennen.

Dieser Fragebogen ersetzt nicht das Arztgespräch!
Starten
BITTE BEACHTEN SIE: Dieser Leitfaden soll Sie beim Gespräch mit Ihrem Hautarzt unterstützen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie sich stets dabei wohlfühlen, wenn Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung beantworten und auch, wenn Sie über persönliche Dinge sprechen, die für eine Diagnose relevant sein könnten. Der Fragebogen und seine Ergebnisse dienen nur als Orientierung.

Personalisierter Gesprächsleitfaden - Ergebnisse

Dieser Gesprächsleitfaden wurde speziell dazu entwickelt, Sie bei Ihrem Gespräch mit einem Dermatologen zu unterstützen und herauszufinden, ob bei Ihnen evtl. Symptome vorliegen, die auf Acne Inversa hinweisen.

 

Wenn bei Ihnen mehr als 2 wiederkehrende schmerzhafte Abszesse oder entzündliche Knoten innerhalb von 6 Monaten im Bereich der Achseln-, Gesäss-, Leiste-, unter der Brust (bei Frauen) oder dem Perianal-/Perigenital-Bereich aufgetreten sind, ist dies ein Hinweis auf eine Acne Inversa.

Teil 1

1. Bitte nutzen Sie die Grafik, um typische Körperstellen zu markieren, an denen Sie auffällige Hautveränderungen, Knoten oder Abszesse haben bzw. hatten.

Körpervorderseite:
Körperrückseite:

2. Sind bei Ihnen in diesen Bereichen in den vergangenen sechs Monaten Hautveränderungen, insbesondere Abszesse oder entzündliche Knoten aufgetreten?

3. Sind diese Hautveränderungen/Beschwerden bei Ihnen in den letzten sechs Monaten dreimal oder häufiger aufgetaucht?

4. Bleiben Narben zurück, wenn die Hautveränderungen abheilen?

5. Bitte nutzen Sie die Grafik, um die Körperstellen zu zeigen, an denen sich Narben gebildet haben.

Körpervorderseite:
Körperrückseite:

Teil 2

1. Wie alt sind Sie?

2. Sind Sie weiblich oder männlich?

3. Treten die Beschwerden dauerhaft oder schubweise auf?

4. Wie viel Zeit vergeht etwa, bis die Beschwerden wiederkehren?

die Beschwerden kehren nicht wieder

Zeitraum mit Beschwerden:

Zeitraum ohne Beschwerden:

5. Wann hatten Sie die Beschwerden zum ersten Mal?

6. Haben sich die Beschwerden über die Zeit verändert?

7. Sind in Ihrer Familie Fälle von AI bekannt?

8. Haben Sie schon mal mit einem Hautarzt über Acne inversa gesprochen?

Sie Haben Fragen zu Acne inversa

Der wichtigste Ansprechpartner für alle Fragen zu Ihrer Acne inversa ist Ihr Hautarzt. Eine Auswahl von ergänzenden Informationsstellen im Internet haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Infos und Neuigkeiten!